2

SVN: The file or directory is corrupted and unreadable.

subversion logoCan’t move ‚.svn/tmp/entries‘ to ‚.svn/entries‘: The file or directory is corrupted and unreadable.

Wenn ihr diese oder eine ähnliche Meldung schon einmal gesehen habt, liege ich wahrscheinlich richtig, wenn ich behaupte, dass ihr Windows 7 oder eines der aktuellen Windows Serverbetriebssysteme im Einsatz habt.

Anders als die Meldung andeutet, ist die Datei aber weder beschädigt noch unlesbar, sie wurde lediglich vom System gesperrt, weil derzeit ein anderes Programm darauf zugreift. In einer Zeit vor Windows 7 lag es meist an Virenscannern, die Ihre Aufgabe erledigten und die Datei gescannt haben.

Seit Windows 7 hat aber meist der Indizierungsdienst schuld an der Meldung. Während ihr noch am ein- oder auschecken seid, versucht er eine Datei zu analysieren und blockiert sie dadurch. SVN kann die Datei deswegen nicht mehr öffnen, und bricht mit der bekannten Fehlermeldung ab.

Um Abhilfe zu schaffen, reicht es euren Projektordner aus der Liste der zu indizierenden Verzeichnisse zu nehmen. Öffnet hierzu euer Startmenü,  gebt in das Suchfeld Indizierung ein und bestätigt die Eingabe mit Enter. Es sollte sich ein Fenster mit dem Titel Indizierungsoptionen geöffnet haben.  Geht hier auf Ändern und sucht im neuen Fenster nach eurem Projektordner. Entfernt das Häkchen davor und bestätigt die Änderungen mit Enter.

Das Problem sollte sich nun erledigt haben, und jede neue Aktion mit Subversion sollte ohne Probleme vonstatten gehen.

Comments 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.