[PHP] Wenn der Kanarienvogel nicht mehr zwitschert

Wer sich wundert warum seine PHP Skripte ohne ersichtlichen Grund einen HTTP 500 Internal Server Error liefern, sollte einmal prüfen ob Suhosin aktiv ist.

Dieser Auszug stammt von einem unserer Debian Server und repräsentiert in jeder Zeile einen HTTP 500 Error.

Was ist passiert?
Suhosin versucht Attacken auf Sicherheitslücken in PHP bzw. PHP Skripten zu erkennen und zu verhindern. Hierzu überwacht es u.a. den Arbeitsspeicher, und fügt beim Schreiben von Daten noch eigene Informationen hinzu. Sind diese Informationen beim Abrufen fehlerhaft, oder fehlen sie komplett, glaubt Suhosin einen Fehler zu erkennen, und beendet die Ausführung von PHP.

Wie? Wo? Was?
Ob der Kern oder ein Modul von PHP Schuld haben, lässt sich nicht so einfach sagen, da Suhosin zu wenig Informationen liefert. Man geht aber davon aus, das die Fehler in den PHP Modulen stecken.

Was kann ich machen?
Entweder man deaktiviert alle PHP Module nacheinander, bis kein Fehler mehr auftritt, oder man deaktiviert direkt Suhosin. Update: Auch mit ausgeschaltetem Suhosin kann der Fehler auftreten, da das Verhalten durch den Hardened-PHP Patch direkt im Kern steckt. Interessanterweise bringt das deaktivieren von Suhosin eine derartige Senkung mit sich, das ich nur durch eine eindeutige Fehlkonfiguration von PHP den Fehler wieder zu sehen bekam (session.save_handler war auf memcache eingestellt, memcached selber aber nicht gestartet).

Warum Kanarienvogel?
Der Kanarienvogel (canary) in der Fehlermeldung bezieht sich auf den Bergbau. Dort hat man in der Vergangenheit Kanarienvögel mit in den Untergrund genommen, um zu prüfen ob in einem Stollen genug Sauerstoff vorhanden war. Sind die Vögel verendet, wusste man das Gefahr droht, und hat die Arbeit sofort beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.