1

FlashDevelop + Adobe Flex

fdwikiDa ich mich seit langem mal wieder mit Flash beschäftigen wollte, hab ich mir am Wochenende ein Herz gefasst und bin auf die Suche gegangen.

Gefunden habe ich Adobe Flex und die kostenlose IDE FlashDevelop.

FlashDevelop unterstützt die Entwicklung mit einer automatischen Code Vervollständigung und Syntax Hervorhebung. Ganz so wie es der Entwickler liebt, arbeitet man direkt mit dem Quellcode, d.h. ein visueller Designer für die Oberfläche steht nicht zur Verfügung. Wer sich aber ein wenig mit HTML und CSS auskennt, wird keine Probleme haben, ansprechende Anwendungen zu erstellen.

Die dahinter liegende Geschäftslogik wird mit ActionScript 3 implementiert. Grundkenntnisse von Java oder C# reichen aus, um die Syntax schnell verstehen zu können.

Comments 1

  1. Pingback: LocalDev » Flash: Adobe Flex mit Visual Studio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.